„Céad Mìle fàilte!“ Ist die gälische Begrüßung und meint „100.000 mal Willkommen“ zu meinem persönlichen Nova Scotia Reiseführer. Gälisch wird tatsächlich auch in Nova Scotia gesprochen, naja zumindest in einigen Bereichen und neben English und Französisch findet man noch die Sprache der Ureinwohner Nova Scotia’s den Mi’kmaq (auch Míkmaq, Micmac oder Mic-Mac), aber keine Angst mit English kommt man in der zweit kleinsten Provinz Canada’s sehr gut zurecht.
Die interaktive Karte zeigt Orte in Nova Scotia zu denen ich persönlich einen Beitrag geschrieben, Tipps oder interessante Links habe, deshalb erhebt mein Nova Scotia Reiseführer nicht den Anspruch ein komplettes Werk zu sein.

Allgemeine Informationen zu Nova Scotia und seinen touristischen Regionen gibt es hier.

 

Hier die letzten Beiträge die auf mein Nova Scotia veröffentlicht wurden:

High Tide B&B in der Nähe der Five Islands

High Tide B&B · courtesy of Janet Quinn

Freunde gleich von Anfang an, so könnte ich Janet und Angus Quinn vom High Tide B&B in Lower Economy beschreiben. Als wir das erste Mal bei Janet und Angus zu Gast waren, war es den Gastgebern unangenehm uns alleine im Haus zu lassen; schließlich gab es an diesem Abend eine Geburtstagsfeier … …. weiterlesen

Kayak Cape Breton & Cottages

Kayak Cape Breton & Cottage, Log Cabin

Der Traum von einer Blockhütte, umringt von Natur, an einem See in Kanada, zumindest für die Zeit des Urlaubs, wird dies bei Eberhard Witt, dem Besitzer von Kayak Cape Breton & Cottages, am wunderschönen Bras d’Or Lake möglich. 

Tranquil Times B&B

Tranquil Times B&B

Ich möchte in diesem Beitrag auf ein ganz besonderes B&B, das Tranquil Times B&B aufmerksam machen. Nach dem Motto „Enter As Strangers Leave As Friends“ wird man hier nach „Strich und Faden“ verwöhnt. Reisende die B&B’s besuchen kennen und schätzen B&B’s als Unterkunft, da man unmittelbar am Leben der Gastgeber teilhaben kann und … …. weiterlesen

Bay of Fundy: Speisen am Meeresgrund

Five-Islands-Park-Bay-of-Fundy-Nova-Scotia

Ein Festmahl auf dem Meeresboden genießen? In der Bay of Fundy in Nova Scotia ist das möglich. Das Abenteuer beginnt am Burntcoat Head Park, dem Ort in der Bay of Fundy, an dem weltweit die stärksten Gezeiten aufgezeichnet werden. … …. weiterlesen

Der Cabot Cliffs Golf Course ist eröffnet

Inverness, Nova Scotia - Cabot Cliffs Golf Course. Bildnachweis: Tourism Nova Scotia

Der Cabot Cliffs Golf Course in Inverness, Nova Scotia, der schon weit vor seiner Eröffnung von Experten des kanadischen Golf Channels als einer der kommenden Top-Plätze der Welt gefeiert wurde, hat nun für das Publikum geöffnet. Matt Ginella, Travel Insider beim Golf Channel sieht Cabot Cliffs zukünftig unter den Top-10-Plätzen … …. weiterlesen

Die Bluenose II segelt endlich wieder…

Bluenose II · Lunenburg im Jahr 2006

Die Bluenose II ist ein Fischereischiff das 1921 in Lunenburg (Nova Scotia) gebaut wurde, das Original lief am 28. Januar 1946 vor Haiti auf ein Riff und sank. Der erste Nachbau wurde, wie einst das Original, in der gleichen Lunenburg’er WerftSmith & Rhuland gebaut und lief am 24 Juli 1963 … …. weiterlesen

Good Cheer Trail

Good Cheer Trail

Am 01. Juni 2015 hat der neue „Good Chef Trail“ in Nova Scotia eröffnet, es ist der erste dieser Art. An über 30 verschiedenen Weingütern, Hausbrauereien und Destillen quer durch die Provinz können Besucher die besten Biere, Weine und Spirituosen Nova Scotias zusammen mit lokaler Kunst und Küche das ganze … …. weiterlesen

Lunenburg

Lunenburg

Lunenburg ist eine kleine Hafenstadt im Lunenburg County und liegt ca. 90 km südlich von Halifax. Lunenburg ist Kanadas älteste deutsche Siedlung mit einer langen Fischerei- und Schiffbautradition. Der Stadtkern von Lunenburg mit seiner markanten Holzarchitektur – den bunten idyllischen Häusern sowie alten Kapitänsvillen – gehört seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe. … …. weiterlesen

Sherbrooke Village

Sherbrooke Village

Es ist als stünde die Zeit still in Sherbrooke Village. Einem Dorf am St. Mary Fluß das durch Schiffsbau, Holzfällerei und Goldgräberei Wohlstand erfuhr. Rund 25 der historischen original Gebäude stehen heute den Besuchern zur Erkundung offen und lassen erahnen wie das Leben im Dorf Ende der 1860’er und frühem … …. weiterlesen

Cape George

Cape George Lighthouse

Cape George, liegt im County Antigonish und von seinem Leuchtturm aus, der ca. 110 Meter über dem Meeresspiegel der Bucht von St. George thront, kann man bei gutem Wetter das von hier aus ca. 50km westlich gelegene Prince Edward Island erkennen.